Moin Taucher - Welcome Diver- Bienvenue Plongeur

Ochseninseln

Ochseninseln in Dänemark

Zum ersten Mal Erwähnung finden die Ochseninseln im Jahre 1231 und zwar im Grundbuch von König Waldemar.
Wie auch immer, die Ochseninseln sind zwei kleine dänische Inseln in der Flensburger Förde vor dem Ort Sønderhav.
Die größere Insel (Store Okseø) ist bewohnt, die kleinere Lille Okseø ist unbewohnt.
Nach einer bekannten Sage sollen die Ochseninseln aus abfallenden Lehmklumpen vom Schuh eines Riesen entstanden sein, welcher einst versuchte, die Flensburger Förde von Süderhaff (Sønderhav) nach Glücksburg zu überspringen. Der Versuch schlug fehl, da der Riese nicht weit genug sprang und im Wasser landete. Dabei fielen Lehmklumpen von den Schuhen des Riesen, wodurch die Ocheninseln entstanden.

Wir haben hier in der nähe der Ochseninseln "unseren Platz" gefunden, wenn wir schnell mal ins Wasser springen wollen und auch nicht so weit fahren wollen.
Ruhe, vor und nach dem tauchen ist für uns wichtig, denn rund um die bekannte "Hot Dog Bude" ist uns zu viel Trubel.

Der Einstieg ist sehr einfach, denn der Weg zum Wasser ist nicht weit.
Man kann direkt mit dem Auto bis ans Wasser fahren, ein Tisch mit Bänken errleichtern das "anrödeln".
Der Boden fällt hier ganz langsam vom Strand bis auf eine Tiefe von 10m ab.
Der Flachwasserbereich ist sehr interresant und voller leben, ein genauer Blick auf die Seegrasstücke lohnt immer, denn man kann einiges entdecken.

25.06.2006

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Copyright © 2018