Moin Taucher - Welcome Diver- Bienvenue Plongeur

Spezialkurs Gruppenführung

vom 15.- 17.08.2003

Seminarleiter: Uwe F./ TL**

Teilnehmer:
Margit v. E.,
Uwe v. E., Gustav S., Michael Teich., Doris T., Michael T.
Janett P., Thomas P., Volker M.
, Peter F.

Seminarort: Gamle Albo, (DK) von 15.08.03 18.00 Uhr bis 17.08.03 15.30 Uhr

Seminarziele waren Grundelemente der Gruppenführung, Tauchgangsplanung, Tauchgangsvorbereitung, Durchführung des Tauchganges und die Nachbearbeitung sowie die Auswertung eines Tauchganges.
Die Seminarziele wurden in einem theoretischen und einem praktischen Teil durch den TL** vermittelt.
Die ersten beiden Theorieeinheiten fanden noch am ersten Abend statt und es wurde ein Einblick in die Grundlagen der Tauchgangsplanung und Tauchgangsbesprechung vermittelt. Dieses Wissen konnte dann am folgenden Tag bei zwei praktischen Tauchgängen ausprobiert und angewandt werden. Die vorgesehenen Vierergruppen konnten sich frei finden der erste Tauchgang wurde dann bei einsetzender Strömung ( hier ja nicht ungewöhnlich ) durchgeführt.
Peter Fries, der sich leider in der Woche vor dem Seminar eine Knieverletzung zugezogen hatte, wurde als Tauchgangsleiter bestimmt und sorgte für einen reibungslosen Ablauf mit An- und Abmeldungen und mit Feststellung der Tauchgangsdaten jeder Gruppe.
Bei der nachfolgenden Tauchgangsbesprechung und einem weiteren Theorieteil wurde dann Jedem klar, dass zu einer guten Tauchgangsführung doch mehr gehört als man sich im Allgemeinen vorgestellt hat.
Am Nachmittag wurden dann alle Seminarteilnehmer neu verteilt und der zweite Tauchgang konnte beginnen. Hier war dann die Strömung zu einer grösseren Herausforderung geworden, was dann auch einige Teilnehmer zu spüren bekamen. Peter Fries hatte alle Hände voll zu tun, um alles in geordnete Bahnen zu bringen. Ihm war an diesem Nachmittag wohl alles andere als langweilig!
Abends konnte dann bei der Nachbesprechung einiges an Lehren aus diesen Tauchgängen gezogen werden, um auch bei schlechteren Bedingungen eine Gruppe kontrolliert zu führen und sicher an den Ausgangspunkt zurück zu bringen.
Der Sonntag verlief dann doch sehr viel ruhiger. Der dritte und vierte Tauchgang konnte von allen Gruppen ohne grössere Probleme durchgeführt werden. Hier zeigte sich dann rasch, dass die Teilnehmer sich die guten Vorschläge und Praktiken des Seminars zu Herzen genommen hatten und beginnend bei der Vorbesprechung, über den Ausrüstungs-Check, der Tauchgangsdurchführung bis zum Nachbriefing alles glatt lief.
Der letzte Theorieteil befasste sich dann mit den Besonderheiten von Bootstauchgängen, die leider nicht praktisch geübt werden konnten.
Beim abschliessenden Gespräch zur Seminarführung und zu den Eindrücken, die jeder Teilnehmer gewonnen hatte, konnte festgestellt werden, dass jeder Seminarteilnehmer etwas mitnehmen konnte und zukünftig den Gruppenführer eines Tauchganges mit anderen Augen sehen wird. Das Seminar selbst ist bei allen Teilnehmern auf eine gute Resonanz gestossen und dem TL** Uwe Faltings wurde für die gute Seminararbeit gedankt.
Zusätzlich konnte festgestellt werden, dass sich bei dem Seminar viele verwandte Seelen getroffen haben und sich bestimmt einige weitere Treffen in dieser schönen und entspannten Zusammensetzung ergeben werden. Pläne für Seminare wie Nacht- und Strömungstauchen wurde jedenfalls schon einmal gefasst.

Copyright © 2018