Moin Taucher - Welcome Diver- Bienvenue Plongeur

Poseidon Nemrod Club (Costa Brava)

Tauch-Urlaub in Calella de Palafrugell (E)

Uwe F. und Suzanne mit Julia (4J.alt, 90% der Zeit im Urlaub: Julia "Prinzessin von Zimtstern", 10%: Jaulia "Prinzessin von Zickstern" und wir, die zwei MoinMoinTaucher starteten am Donnerstag-Abend den 28.08. in Richtung Süden.
Unsere Zwischenstation bei Monika und Heinz in Düren erreichten wir gegen 0:30. Freitag Morgen ging es nach dem Frühstück nach Mönchengladbach in den Tauchshop. Dort bekam Suzanne einen neuen Halbtrocken-Anzug und ein neues Jacket verpasst (damit ist sie sogar fast ins Bett gegangen), die MoinMoinTaucher kauften noch Softblei (das Blei so teuer sein kann....).
Um 19:00, nach dem Abendbrot bei "Hotel" Monika u. Heinz (vielen vielen Dank), fuhren wir dann weiter nach Calella, wo wir am Samstag gegen 9:30 eintrafen.

Der erste Weg führte uns zur Basis, wo wir auch gleich unsere kompletten Ausrüstungen inkl. Flaschen aus Uwe`s Land Rover über viele viele Stufen hinunter in das "Reich von Rolf" in die Basis schleppten. James der Basisleiter begrüßte uns herzlich und die Formalitäten (TSU usw.) wurden erledigt. Margrit und Uwe, die schon eine Woche da waren, begrüßten uns ebenfalls.
Auf unseren Appartementschlüssel mussten wir leider noch ein bisschen warten, denn wir waren zu früh. Also genossen im Schatten neben der Basis, die Erwachsenen den ersten Cappuccino, Prinzessin Zimtstern (trotz der langen Autofahrt) ihr so geliebtes Sprudelwasser.
Nach Bezug des Appartements mit eigenem Parkplatz in der Tiefgarage (sehr praktisch, vor allem abends), wurde für Sonntag-Morgen ein Landtauchgang (Checktauchgang) beschlossen.

Der 60 minütige Sonntag-Morgen-Check/Tauchgang am Hausriff war, so fanden alle: Schön, Entspannt und Easy. Für Montag wurde sich gleich in die Bootstauchgangs-Liste eingetragen, 9:00 (Tamariu) und 15:30 (Riff 1). Der Nachmittag wurde am Strand mit Baden, Spielen und Faulenzen verbracht, dort lernten wir auch Willi und Sonja (auch Taucher) mit den Kindern Sarah und Benny kennen. Danach wurde für`s "Appartement" eingekauft.

Die folgenden Tage verliefen wie im Flug, es wurde 1 oder 2 Mal am Tag getaucht, wobei sich abwechselnd um Julia, Sarah und Benny gekümmert wurde. Absprache hierüber brauchte es nur bis Mittwoch, denn dann erwischte uns nacheinander die Erkältung (Tauchpause für den Betroffenen, dafür Animateur für Julia, Sarah und Benny) ! Samstag und Sonntag waren Tauchfrei, Sonntag war sowieso Tauchfrei geplant ( Marktbesuch und Aqua-Park Besuch) , Samstag bleibt unser "Geheimnis" (ne´ Suzanne) !

Die zweite Woche verlief ähnlich und am Samstag-Mittag machten wir uns auf die 1900 km lange Rückfahrt ! Fazit: Ein sehr schöner Tauchurlaub (trotz Erkältungen) mit sehr schönen Tauchplätzen, mehr unter: Poseidon Nemrod Club! Auch das der Tauchcomputer von Michael zum zweiten mal innerhalb von 7 Monaten seinen Geist aufgab (UWATEC ich "Danke" Dir), konnte daran nichts ändern.
Wir fahren bestimmt mal wieder nach Calella !!!!!

Mehr Info ?!

Costa Brava

Noch mehr Informationen über die Costa Brava, die Tauchbasis "Poseidon Nemrod Club" und die Tauchplätze findet Ihr in der Zeitschrift TAUCHEN, Heft Nr. 1/ 2004 auf Seite 68-73 !

Tauchurlaub 2003

Copyright © 2018