Moin Taucher - Welcome Diver- Bienvenue Plongeur

Die grüne Insel im Atlantik

Mit Condor

ging es am 14.09.2006 für zwei Wochen an den Atlantik, genauer gesagt nach Madeira.
Madeira gehört zu Portugal, liegt aber bei den Kanarischen Inseln und hat darum immer angenehme Temperaturen.
Für uns stand der Urlaub nicht nur unter dem Motto "Tauchen" sondern wir wollten auch die Insel Madeira kennenlernen (getaucht wurde natürlich auch).
Der gesamte Hotelkomplex Galomar / Ondamar hat uns supergut gefallen.
Vom Service über das Essen und die Sport- und Wellnessangebote ist es wirklich schon alleine eine Reise wert.
Eine Massage bei Michaela Schwellnus (Physiotherapeutin der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft der Männer) haben wir uns auch gegönnt - das tat guuuut.
Getaucht haben wir bei Manta Diving . Leider war der Name während unseres Aufenthaltes nicht Programm und die Mantas blieben aus (sie wurden übrigens erst dreimal dieses Jahr gesichtet - lt. Stefan ist es eine ganz schlechte Mantasaison).
Wir sind nur vom Hausriff aus getaucht (Lavafinger, Arena und Höhle), Bootstauchgänge wurden mit einem Aufpreis von € 10,00 abgerechnet, und so toll hat uns der Atlantik nicht gefallen, um für einen Tauchgang € 33,00 zu bezahlen.
Wir hatten trotzdem schöne Tauchgänge und unser Schwerpunkt lag diesmal eben über Wasser. Hierfür hatten wir uns für 10 Tage ein Auto gemietet und damit wurde Madeira ausführlich erkundet.
Wir sind in dieser Zeit 800 km gefahren, aber kein einziger Kilometer war davon langweilig. Jeden zweiten Tag waren wir unterwegs und haben uns die Insel ausführlich angesehen und die tolle Landschaft genossen.
Sie ist wirklich sehenswert und man sollte unbedingt, so wie wir, eine Wandertour mit Christa Dornfeld (gebürtige Österreicherin) machen. Wir haben mit Ihr die Wanderung in den "Zauberwald" gemacht, was uns sehr gut gefallen hat.
Für uns beide war es ein sehr schöner Urlaub, der auf dem Rückflug noch eine grosse Überraschung für uns bereithielt. Als Flugbegleiterin hatten wir Jule an Bord (s. Safaga 2004/2005 und Messe/Boot 2006, die wieder in ihrem alten Beruf arbeitet und es gab viel zu erzählen, dankenswerterweise machten Jule´s Kolleginnen ihre Arbeit mit.
Die Welt ist also doch ein Dorf !

Landschafts-Impressionen

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Die Basis und im Atlantik

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Copyright © 2018